26. Juli 2023

 

Die 7. Lebenswoche unserer 3 Musketiere ist gestern zu Ende gegangen. Wir haben wieder ganz lieben Besuch bekommen ­čśŐ Dieses Mal waren auch Kinder dabei. Die Zwerge sind allen Menschen, egal ob gro├č oder klein, dick oder d├╝nn, mit Brille oder mit Kappe offen, freundlich und neugierig gegen├╝ber.

 

Wenn es das Wetter erlaubt hat, waren wir mit den Zwergen im Garten. Da wurde der Bachlauf ausgelassen, gereinigt und wieder neu eingelassen. Sehr interessiert haben die M├Ąuse das ganze beobachtet. Ins Wasser gehen alle drei, wobei Chaya immer die Erste im Wasser ist, wenn wir raus gehen ­čśë

 

Die Mahlzeiten bestehen nun seit dieser Woche aus Fleisch, Gem├╝se (Karotten und Zucchini) und Lachs├Âl. Den Kleinen schmeckts. Auch wurden die 1. H├╝hnerh├Ąlse verspeist. Wobei Chaya, Cwydion und Chinook haben keinen Stress beim fressen ÔÇô die lassen sich wirklich Zeit ­čśŐ Auch gibt es noch in der Fr├╝h und am Abend einen kleinen Milchbar-Snack. Da ist Tamani noch ganz Mama ­čśë

 

Die Krallen wurden das 2. Mal nun geschnitten, da dies schon wieder ganz sch├Ân spitz waren. Mit der kleinen Nagelschere ging da allerdings nicht mehr. Jetzt wurden die ÔÇ×gro├čen KrallenÔÇť bereits mit der Krallenschere von unserem Kater Salem geschnitten ­čśë

 

Auch gibt es seit dieser Woche eine Box im Welpenzimmer, um die Zwerge an die Box zu gew├Âhnen. Sei es f├╝r sp├Ąter zum Autofahren oder auch als R├╝ckzugsort.

Und der Gang auf das Welpenklo funktioniert teilweise schon sehr gut - wenn man eben nicht abgelenkt oder auf dem Weg dorthin abgelenkt wird ;-)

 

Und dann war es soweitÔÇŽ. die 1. Autofahrt (wobei das stimmt ja nicht ganz, waren wir doch w├Ąhrend der Geburt in der Tierklinik schon mit dem Auto und den Zwergen unterwegs) stand gestern auf dem Programm. Los ging es, auf Kurzbesuch zu Ren├ę┬┤s Eltern. Chinook war von Anfang an relativ gechillt, w├Ąhrend Chaya und Cwydion am Anfang etwas quengeln mussten.

 

Aber nach kurzer Zeit haben es sich alle im Auto bequem gemacht und geschlafen.

 

Und heute ging es dann zu Frauli in die Arbeit ÔÇô ein Besuch bei Dr. Ziegler┬┤s Naturfutterl├Ądchen stand auf dem Programm. Die Zwerge wurden schon freudig von meinen Arbeitskolleginnen und Kollegen erwartet. Und was soll ich sagen, die Zwerge haben keinerlei Ber├╝hrungs├Ąngste. Waren wir doch in einer fremden Umgebung mit fremden Menschen. Neugierig wurden alles und jeder erkundet. Ich kann nur sagen, ich bin wirklich begeistert von diesen 3 wunderbaren Wesen.

  

Eigentlich starten wir sehr ungern in die 8. Lebenswoche Ôś╣ Denn so wird die restliche Zeit, die wir mit unseren Zwergen haben immer k├╝rzer. Daran d├╝rfen wir gar nicht denken.

 

In der kommende Woche stehen dann das Fotoshooting (wir hoffen das Wetter spielt mit), die Osteopathie, die Wurfabnahme mit impfen und chippen und noch ein paar liebe Besuche an.